Agenda

Méindeg, 19 Abrëll 2021 * Freideg, 7 Mee 2021

Kulturrallye

Wéini?
  • -
Wou?
Institutions culturelles

Le Kulturrallye, organisé par le SCRIPT en collaboration avec les Rotondes, a lieu entre le 19 avril au 7 mai 2021.

Cette initiative offre l’occasion aux élèves de la voie de préparation de découvrir le domaine de la culture à travers des visites guidées entièrement gratuites, interactives et à valeur pédagogique. 24 institutions culturelles participent à la 11e édition du Kulturrallye.

Le site internet…

lire plus

Le Kulturrallye, organisé par le SCRIPT en collaboration avec les Rotondes, a lieu entre le 19 avril au 7 mai 2021.

Cette initiative offre l’occasion aux élèves de la voie de préparation de découvrir le domaine de la culture à travers des visites guidées entièrement gratuites, interactives et à valeur pédagogique. 24 institutions culturelles participent à la 11e édition du Kulturrallye.

Le site internet www.kulturrallye.lu fournit de plus amples informations sur le projet.


< lire moins

Mëttwoch, 21 Abrëll 2021 * Dënschdeg, 4 Mee 2021

Ausstellung Mon corps est à moi !

Wéini?
  • -
Wou?
Escher Theater

Die Ausstellung Mon corps est à moi ! hat zum Ziel, Kinder für sexuelle Grenzverletzungen zu sensibilisieren. Selbstwert und Selbstschutz von Kindern sollen gestärkt werden und damit sollen sie auch präventiv vor sexuellem Missbrauch geschützt werden. Die Ausstellung gibt außerdem Informationen über das Recht von Mädchen und Jungen auf Schutz und Hilfe.

Mon corps est à moi ! richtet sich vor allem an Schülerinnen und Schüler der…

lire plus

Die Ausstellung Mon corps est à moi ! hat zum Ziel, Kinder für sexuelle Grenzverletzungen zu sensibilisieren. Selbstwert und Selbstschutz von Kindern sollen gestärkt werden und damit sollen sie auch präventiv vor sexuellem Missbrauch geschützt werden. Die Ausstellung gibt außerdem Informationen über das Recht von Mädchen und Jungen auf Schutz und Hilfe.

Mon corps est à moi ! richtet sich vor allem an Schülerinnen und Schüler der Zyklen 3 und 4 sowie an die interessierten Lehrkräfte, beziehungsweise an Personen aus dem psycho-sozio-edukativen Bereich, die das Thema im Unterricht aufgreifen möchten.
Anknüpfungspunkte zu der Thematik finden sich in den Lehrplänen der Fächer Leben und Gesellschaft für den Zyklus 3 (zum Beispiel im Kapitel „Von guten und schlechten Geheimnissen“) und Mensch und Natur für den Zyklus 4.2 (zum Beispiel im Kapitel 2 „Auch Kinder haben Rechte“ und „Sexuelle Belästigung“).

Die Ausstellung findet unter der Leitung des SCRIPT in Zusammenarbeit mit dem Institut de formation de l’Éducation nationale (IFEN), dem Kinderschutz Schweiz in Bern, dem Service de santé de l’enfance et de la jeunesse (SSEJ) und des Service dentaire scolaire (SDS) des Kantons Genève sowie der Beratungsstelle Nele e.V. in Saarbrücken statt.

Hintergrund für dieses Präventionsprojekt ist, dass sexueller Missbrauch nach Aussagen von verschiedenen Studien in den meisten Fällen zwischen dem 5. und 10. Lebensjahr beginnt.
In seinem Jahresbericht von 2019 gelangt Planning Familial zu dem Ergebnis, dass mehr als die Hälfte der Opfer von sexueller Gewalt, die sich hilfesuchend an Planning Familial gewandt haben, zum Tatzeitpunkt noch keine 10 Jahre alt waren und 98,9% der Opfer noch nicht volljährig waren.

Ein kurzer virtueller Rundgang durch die Ausstellung ist möglich unter diesem Link.

Fortbildung und didaktisches Material

Das IFEN bietet für das Schulpersonal, das mit den Kindern die Ausstellung Mon corps est à moi ! besuchen möchte, eine obligatorische online Fortbildung zur Thematik und zur Arbeit mit der Ausstellung an.
Die Fortbildung ist derzeit als Präsenzveranstaltung geplant, kann gegebenenfalls aber auch online über Teams stattfinden. Das IFEN wird die Teilnehmenden darüber informieren.

Darüber hinaus gibt es zu diesem Präventionsprojekt ein Handbuch für Lehrkräfte mit didaktischem Material zu den Inhalten der Ausstellung in deutscher und französischer Sprache. Das didaktische Material in deutscher Sprache könnte bereits für Kinder im Zyklus 2 eingesetzt werden.

Anmeldung

Die Ausstellung, an der Klassen aus den Regionaldirektionen 3, 4, 6 und 7 per online Einschreibung teilnehmen können, findet statt vom

  • 21.04. – 04.05.2021: Escher Theater, 120 Rue de l’Alzette, L-4010 Esch-sur-Alzette
    Link zur Einschreibung
  • 05.05. – 21.05.2021: Centre Hild, 11, Avenue Grande-Duchesse Charlotte, L-3441 Dudelange
    Link zur Einschreibung
  • 31.05. – 15.06.2021: Maison de la Culture « A Rousen », Place du Marché, L-4756 Pétange
    Link zur Einschreibung
  • 16.06. – 14.07.2021: 1535° Creative Hub, 115, Rue Emile Mark, L-4620 Differdange
    Link zur Einschreibung
Weitere Informationen
  • Aufgrund von möglichen neuen Maßnahmen im Rahmen der COVID-19 Pandemie kann es eventuell zu einzelnen Ausfällen bei den Ausstellungsorten kommen. Die betroffenen Regionaldirektionen werden darüber informiert werden.
  • Eventuelle Rückfragen zum Projekt bitte an wellbeing@script.lu.

< lire moins

Donneschdeg, 22 Abrëll 2021 * Dënschdeg, 18 Mee 2021

Ausstellung Jugendliche und sexuelle Gewalt – Echt KRASS! – Wo hört der Spaß auf?

Wéini?
  • -
Wou?
Lycée Bel-Val

Die Ausstellung Jugendliche und sexuelle Gewalt – Echt KRASS! – Wo hört der Spaß auf? wird vom 22. April bis zum 18. Mai 2021 im Lycée Bel-Val in Esch-Belval organisiert.

Sie richtet sich an Jugendliche zwischen 14 und 16 Jahren und findet als schulinterne Veranstaltung unter der Leitung des SCRIPT in Zusammenarbeit mit dem Institut de…

lire plus

Die Ausstellung Jugendliche und sexuelle Gewalt – Echt KRASS! – Wo hört der Spaß auf? wird vom 22. April bis zum 18. Mai 2021 im Lycée Bel-Val in Esch-Belval organisiert.

Sie richtet sich an Jugendliche zwischen 14 und 16 Jahren und findet als schulinterne Veranstaltung unter der Leitung des SCRIPT in Zusammenarbeit mit dem Institut de formation de l’Éducation nationale (IFEN) und der Beratungsstelle Nele e.V. Saarbrücken statt.

Sexuelle Gewalt durch Gleichaltrige gehört zum Alltag von Jugendlichen. Die Übergriffe reichen von sexistischen Sprüchen über sexuelle Belästigung im Internet bis zur Vergewaltigung.
Die Ausstellung Echt KRASS! soll für sexuelle Grenzverletzungen sensibilisieren. Sie gibt Informationen über sexualisierte Gewalt und über das Recht von Mädchen und Jungen auf Schutz und Hilfe. Es werden Handlungsmöglichkeiten für Lehr- und Fachkräfte sowie für Eltern bei Prävention und Intervention eröffnet.

Mehr zu Jugendliche und sexuelle Gewalt – Echt KRASS! – Wo hört der Spaß auf?

Die Ausstellung vermittelt in fünf Stationen Prinzipien der sexuellen Selbstbestimmung:

  • In der Station „Sex sells“ setzen sich die Jugendlichen mit der Darstellung von Sexualität in den Medien auseinander, die oft wenig mit realer Sexualität zu tun hat. Das Internet als Tatort sexueller Übergriffe unter Jugendlichen wird ebenfalls thematisiert.
  • Welche Sprüche und Reaktionen geeignet sind, um einander näher zu kommen oder aber lästige Anmachen abzuwehren, kann in der Station „Trial & Error“ diskutiert werden.
  • An der Magnettafel „Stop &Go- Wo hört der Spaß auf?“ können Jugendliche mit farbigen Magneten bewerten, welche Situationen für selbstbestimmte Sexualität stehen und welche für übergriffige Situationen. Fremde Erwartungen und Klischees werden entlarvt.
  • Mobbingsituationen, fiese Sprüche und Witze auf Kosten anderer werden in der Station „Love & Hate“ illustriert. Über die Tasten einer Hörstation können die Jugendlichen abrufen, was die Betroffenen dabei wirklich denken und fühlen. Zivilcourage und Fairness stehen im Focus der weiteren Diskussion.
  • Bei „Law & Order“ werden Mythen über sexuelle Grenzverletzungen beschrieben. Es wird darüber aufgeklärt, welche Handlungen auch von Jugendlichen verboten beziehungsweise strafbar sind. Die Folgen sexueller Gewalt und die verschiedenen Möglichkeiten der Unterstützung und Hilfe für die Betroffenen werden aufgezeigt.

Weitere Informationen zur Ausstellung unter sind unter diesem Link zu finden.


< lire moins

Samschdeg, 24 Abrëll 2021 * Samschdeg, 24 Abrëll 2021

Weiterbildung Mit dem Smartphone für mehr Nachhaltigkeit – Filmemachen als Unterrichtsmethode

Wéini?
  • -
Wou?
Online

Seit 2 Jahren unterstützt der SCRIPT aktiv das Projekt Youth4Planet. Anhand der Methode des Storytellings gestalten SchülerInnen mit ihren Handys persönliche Filme zu Themen der Nachhaltigkeit.

In diesem Kontext, und in Zusammenarbeit mit dem Institut de formation de l’Éducation nationale (IFEN), wird die Weiterbildung Mit dem Smartphone für mehr Nachhaltigkeit – Filmemachen als Unterrichtsmethode angeboten. Sie findet am 24. April, am 8. Mai und am 5. Juni 2021 von…

lire plus

Seit 2 Jahren unterstützt der SCRIPT aktiv das Projekt Youth4Planet. Anhand der Methode des Storytellings gestalten SchülerInnen mit ihren Handys persönliche Filme zu Themen der Nachhaltigkeit.

In diesem Kontext, und in Zusammenarbeit mit dem Institut de formation de l’Éducation nationale (IFEN), wird die Weiterbildung Mit dem Smartphone für mehr Nachhaltigkeit – Filmemachen als Unterrichtsmethode angeboten. Sie findet am 24. April, am 8. Mai und am 5. Juni 2021 von 9:00 bis 12:30 Uhr statt. Die Anmeldung erfolgt über diesen Link.

Informationen zum Projekt Youth4Planet und Lernmaterialien finden Sie auf der Webseite luxemburg.youth4planet.com.


< lire moins

Mëttwoch, 5 Mee 2021 * Freideg, 21 Mee 2021

Ausstellung Mon corps est à moi !

Wéini?
  • -
Wou?
Centre Hild

Die Ausstellung Mon corps est à moi ! hat zum Ziel, Kinder für sexuelle Grenzverletzungen zu sensibilisieren. Selbstwert und Selbstschutz von Kindern sollen gestärkt werden und damit sollen sie auch präventiv vor sexuellem Missbrauch geschützt werden. Die Ausstellung gibt außerdem Informationen über das Recht von Mädchen und Jungen auf Schutz und Hilfe.

Mon corps est à moi ! richtet sich vor allem an Schülerinnen und Schüler der…

lire plus

Die Ausstellung Mon corps est à moi ! hat zum Ziel, Kinder für sexuelle Grenzverletzungen zu sensibilisieren. Selbstwert und Selbstschutz von Kindern sollen gestärkt werden und damit sollen sie auch präventiv vor sexuellem Missbrauch geschützt werden. Die Ausstellung gibt außerdem Informationen über das Recht von Mädchen und Jungen auf Schutz und Hilfe.

Mon corps est à moi ! richtet sich vor allem an Schülerinnen und Schüler der Zyklen 3 und 4 sowie an die interessierten Lehrkräfte, beziehungsweise an Personen aus dem psycho-sozio-edukativen Bereich, die das Thema im Unterricht aufgreifen möchten.
Anknüpfungspunkte zu der Thematik finden sich in den Lehrplänen der Fächer Leben und Gesellschaft für den Zyklus 3 (zum Beispiel im Kapitel „Von guten und schlechten Geheimnissen“) und Mensch und Natur für den Zyklus 4.2 (zum Beispiel im Kapitel 2 „Auch Kinder haben Rechte“ und „Sexuelle Belästigung“).

Die Ausstellung findet unter der Leitung des SCRIPT in Zusammenarbeit mit dem Institut de formation de l’Éducation nationale (IFEN), dem Kinderschutz Schweiz in Bern, dem Service de santé de l’enfance et de la jeunesse (SSEJ) und des Service dentaire scolaire (SDS) des Kantons Genève sowie der Beratungsstelle Nele e.V. in Saarbrücken statt.

Hintergrund für dieses Präventionsprojekt ist, dass sexueller Missbrauch nach Aussagen von verschiedenen Studien in den meisten Fällen zwischen dem 5. und 10. Lebensjahr beginnt.
In seinem Jahresbericht von 2019 gelangt Planning Familial zu dem Ergebnis, dass mehr als die Hälfte der Opfer von sexueller Gewalt, die sich hilfesuchend an Planning Familial gewandt haben, zum Tatzeitpunkt noch keine 10 Jahre alt waren und 98,9% der Opfer noch nicht volljährig waren.

Ein kurzer virtueller Rundgang durch die Ausstellung ist möglich unter diesem Link.

Fortbildung und didaktisches Material

Das IFEN bietet für das Schulpersonal, das mit den Kindern die Ausstellung Mon corps est à moi ! besuchen möchte, eine obligatorische online Fortbildung zur Thematik und zur Arbeit mit der Ausstellung an.
Die Fortbildung ist derzeit als Präsenzveranstaltung geplant, kann gegebenenfalls aber auch online über Teams stattfinden. Das IFEN wird die Teilnehmenden darüber informieren.

Darüber hinaus gibt es zu diesem Präventionsprojekt ein Handbuch für Lehrkräfte mit didaktischem Material zu den Inhalten der Ausstellung in deutscher und französischer Sprache. Das didaktische Material in deutscher Sprache könnte bereits für Kinder im Zyklus 2 eingesetzt werden.

Anmeldung

Die Ausstellung, an der Klassen aus den Regionaldirektionen 3, 4, 6 und 7 per online Einschreibung teilnehmen können, findet statt vom

  • 21.04. – 04.05.2021: Escher Theater, 120 Rue de l’Alzette, L-4010 Esch-sur-Alzette
    Link zur Einschreibung
  • 05.05. – 21.05.2021: Centre Hild, 11, Avenue Grande-Duchesse Charlotte, L-3441 Dudelange
    Link zur Einschreibung
  • 31.05. – 15.06.2021: Maison de la Culture « A Rousen », Place du Marché, L-4756 Pétange
    Link zur Einschreibung
  • 16.06. – 14.07.2021: 1535° Creative Hub, 115, Rue Emile Mark, L-4620 Differdange
    Link zur Einschreibung
Weitere Informationen
  • Aufgrund von möglichen neuen Maßnahmen im Rahmen der COVID-19 Pandemie kann es eventuell zu einzelnen Ausfällen bei den Ausstellungsorten kommen. Die betroffenen Regionaldirektionen werden darüber informiert werden.
  • Eventuelle Rückfragen zum Projekt bitte an wellbeing@script.lu.

< lire moins

Méindeg, 31 Mee 2021 * Dënschdeg, 15 Juni 2021

Ausstellung Mon corps est à moi !

Wéini?
  • -
Wou?
Maison de la Culture « A Rousen »

Die Ausstellung Mon corps est à moi ! hat zum Ziel, Kinder für sexuelle Grenzverletzungen zu sensibilisieren. Selbstwert und Selbstschutz von Kindern sollen gestärkt werden und damit sollen sie auch präventiv vor sexuellem Missbrauch geschützt werden. Die Ausstellung gibt außerdem Informationen über das Recht von Mädchen und Jungen auf Schutz und Hilfe.

Mon corps est à moi ! richtet sich vor allem an Schülerinnen und Schüler der…

lire plus

Die Ausstellung Mon corps est à moi ! hat zum Ziel, Kinder für sexuelle Grenzverletzungen zu sensibilisieren. Selbstwert und Selbstschutz von Kindern sollen gestärkt werden und damit sollen sie auch präventiv vor sexuellem Missbrauch geschützt werden. Die Ausstellung gibt außerdem Informationen über das Recht von Mädchen und Jungen auf Schutz und Hilfe.

Mon corps est à moi ! richtet sich vor allem an Schülerinnen und Schüler der Zyklen 3 und 4 sowie an die interessierten Lehrkräfte, beziehungsweise an Personen aus dem psycho-sozio-edukativen Bereich, die das Thema im Unterricht aufgreifen möchten.
Anknüpfungspunkte zu der Thematik finden sich in den Lehrplänen der Fächer Leben und Gesellschaft für den Zyklus 3 (zum Beispiel im Kapitel „Von guten und schlechten Geheimnissen“) und Mensch und Natur für den Zyklus 4.2 (zum Beispiel im Kapitel 2 „Auch Kinder haben Rechte“ und „Sexuelle Belästigung“).

Die Ausstellung findet unter der Leitung des SCRIPT in Zusammenarbeit mit dem Institut de formation de l’Éducation nationale (IFEN), dem Kinderschutz Schweiz in Bern, dem Service de santé de l’enfance et de la jeunesse (SSEJ) und des Service dentaire scolaire (SDS) des Kantons Genève sowie der Beratungsstelle Nele e.V. in Saarbrücken statt.

Hintergrund für dieses Präventionsprojekt ist, dass sexueller Missbrauch nach Aussagen von verschiedenen Studien in den meisten Fällen zwischen dem 5. und 10. Lebensjahr beginnt.
In seinem Jahresbericht von 2019 gelangt Planning Familial zu dem Ergebnis, dass mehr als die Hälfte der Opfer von sexueller Gewalt, die sich hilfesuchend an Planning Familial gewandt haben, zum Tatzeitpunkt noch keine 10 Jahre alt waren und 98,9% der Opfer noch nicht volljährig waren.

Ein kurzer virtueller Rundgang durch die Ausstellung ist möglich unter diesem Link.

Fortbildung und didaktisches Material

Das IFEN bietet für das Schulpersonal, das mit den Kindern die Ausstellung Mon corps est à moi ! besuchen möchte, eine obligatorische online Fortbildung zur Thematik und zur Arbeit mit der Ausstellung an.
Die Fortbildung ist derzeit als Präsenzveranstaltung geplant, kann gegebenenfalls aber auch online über Teams stattfinden. Das IFEN wird die Teilnehmenden darüber informieren.

Darüber hinaus gibt es zu diesem Präventionsprojekt ein Handbuch für Lehrkräfte mit didaktischem Material zu den Inhalten der Ausstellung in deutscher und französischer Sprache. Das didaktische Material in deutscher Sprache könnte bereits für Kinder im Zyklus 2 eingesetzt werden.

Anmeldung

Die Ausstellung, an der Klassen aus den Regionaldirektionen 3, 4, 6 und 7 per online Einschreibung teilnehmen können, findet statt vom

  • 21.04. – 04.05.2021: Escher Theater, 120 Rue de l’Alzette, L-4010 Esch-sur-Alzette
    Link zur Einschreibung
  • 05.05. – 21.05.2021: Centre Hild, 11, Avenue Grande-Duchesse Charlotte, L-3441 Dudelange
    Link zur Einschreibung
  • 31.05. – 15.06.2021: Maison de la Culture « A Rousen », Place du Marché, L-4756 Pétange
    Link zur Einschreibung
  • 16.06. – 14.07.2021: 1535° Creative Hub, 115, Rue Emile Mark, L-4620 Differdange
    Link zur Einschreibung
Weitere Informationen
  • Aufgrund von möglichen neuen Maßnahmen im Rahmen der COVID-19 Pandemie kann es eventuell zu einzelnen Ausfällen bei den Ausstellungsorten kommen. Die betroffenen Regionaldirektionen werden darüber informiert werden.
  • Eventuelle Rückfragen zum Projekt bitte an wellbeing@script.lu.

< lire moins

Mëttwoch, 16 Juni 2021 * Mëttwoch, 14 Juli 2021

Ausstellung Mon corps est à moi !

Wéini?
  • -
Wou?
1535° Creative Hub

Die Ausstellung Mon corps est à moi ! hat zum Ziel, Kinder für sexuelle Grenzverletzungen zu sensibilisieren. Selbstwert und Selbstschutz von Kindern sollen gestärkt werden und damit sollen sie auch präventiv vor sexuellem Missbrauch geschützt werden. Die Ausstellung gibt außerdem Informationen über das Recht von Mädchen und Jungen auf Schutz und Hilfe.

Mon corps est à moi ! richtet sich vor allem an Schülerinnen und Schüler der…

lire plus

Die Ausstellung Mon corps est à moi ! hat zum Ziel, Kinder für sexuelle Grenzverletzungen zu sensibilisieren. Selbstwert und Selbstschutz von Kindern sollen gestärkt werden und damit sollen sie auch präventiv vor sexuellem Missbrauch geschützt werden. Die Ausstellung gibt außerdem Informationen über das Recht von Mädchen und Jungen auf Schutz und Hilfe.

Mon corps est à moi ! richtet sich vor allem an Schülerinnen und Schüler der Zyklen 3 und 4 sowie an die interessierten Lehrkräfte, beziehungsweise an Personen aus dem psycho-sozio-edukativen Bereich, die das Thema im Unterricht aufgreifen möchten.
Anknüpfungspunkte zu der Thematik finden sich in den Lehrplänen der Fächer Leben und Gesellschaft für den Zyklus 3 (zum Beispiel im Kapitel „Von guten und schlechten Geheimnissen“) und Mensch und Natur für den Zyklus 4.2 (zum Beispiel im Kapitel 2 „Auch Kinder haben Rechte“ und „Sexuelle Belästigung“).

Die Ausstellung findet unter der Leitung des SCRIPT in Zusammenarbeit mit dem Institut de formation de l’Éducation nationale (IFEN), dem Kinderschutz Schweiz in Bern, dem Service de santé de l’enfance et de la jeunesse (SSEJ) und des Service dentaire scolaire (SDS) des Kantons Genève sowie der Beratungsstelle Nele e.V. in Saarbrücken statt.

Hintergrund für dieses Präventionsprojekt ist, dass sexueller Missbrauch nach Aussagen von verschiedenen Studien in den meisten Fällen zwischen dem 5. und 10. Lebensjahr beginnt.
In seinem Jahresbericht von 2019 gelangt Planning Familial zu dem Ergebnis, dass mehr als die Hälfte der Opfer von sexueller Gewalt, die sich hilfesuchend an Planning Familial gewandt haben, zum Tatzeitpunkt noch keine 10 Jahre alt waren und 98,9% der Opfer noch nicht volljährig waren.

Ein kurzer virtueller Rundgang durch die Ausstellung ist möglich unter diesem Link.

Fortbildung und didaktisches Material

Das IFEN bietet für das Schulpersonal, das mit den Kindern die Ausstellung Mon corps est à moi ! besuchen möchte, eine obligatorische online Fortbildung zur Thematik und zur Arbeit mit der Ausstellung an.
Die Fortbildung ist derzeit als Präsenzveranstaltung geplant, kann gegebenenfalls aber auch online über Teams stattfinden. Das IFEN wird die Teilnehmenden darüber informieren.

Darüber hinaus gibt es zu diesem Präventionsprojekt ein Handbuch für Lehrkräfte mit didaktischem Material zu den Inhalten der Ausstellung in deutscher und französischer Sprache. Das didaktische Material in deutscher Sprache könnte bereits für Kinder im Zyklus 2 eingesetzt werden.

Anmeldung

Die Ausstellung, an der Klassen aus den Regionaldirektionen 3, 4, 6 und 7 per online Einschreibung teilnehmen können, findet statt vom

  • 21.04. – 04.05.2021: Escher Theater, 120 Rue de l’Alzette, L-4010 Esch-sur-Alzette
    Link zur Einschreibung
  • 05.05. – 21.05.2021: Centre Hild, 11, Avenue Grande-Duchesse Charlotte, L-3441 Dudelange
    Link zur Einschreibung
  • 31.05. – 15.06.2021: Maison de la Culture « A Rousen », Place du Marché, L-4756 Pétange
    Link zur Einschreibung
  • 16.06. – 14.07.2021: 1535° Creative Hub, 115, Rue Emile Mark, L-4620 Differdange
    Link zur Einschreibung
Weitere Informationen
  • Aufgrund von möglichen neuen Maßnahmen im Rahmen der COVID-19 Pandemie kann es eventuell zu einzelnen Ausfällen bei den Ausstellungsorten kommen. Die betroffenen Regionaldirektionen werden darüber informiert werden.
  • Eventuelle Rückfragen zum Projekt bitte an wellbeing@script.lu.

< lire moins

Kontakt

  • 33, Rives de Clausen
    L-2165 Luxembourg
    Luxembourg
  • T. (+352) 247-85187
    F.  (+352) 247-85137
    secretariat@script.lu